Ein Bulgare bekommt den Toleranz Preis

Am 28. Januar ist in der bulgarischen Zeitung "Trud" der folgende Bericht über die Preisverleihung in der Konrad-Adenauer-Stiftung erschienen ... 

Vladimir Danovsky (rechts) bekommt den Toleranz Preis  2011 von Dieter Topp, Vorsitzender des KulturForum Europa, überreicht.  Foto: Vanya Encheva  

BERLIN – Der bulgarische Regisseur und Autor Vladimir Danovsky wurde mit dem angesehenen Europäischen Toleranz Preis für 2011 ausgezeichnet, berichtete unsere Korrespondentin Vanya Encheva.

Der Preis, den das KulturForum Europa bereits weltweit anerkannten Intellektuellen verliehen hat, wurde Danovsky am Donnerstag Abend im Forum der Konrad-Adenauer-Stiftung überreicht. Anlass der Ehrung unseres Landsmannes ist sein Werk „Die Rettung“, gewidmet der Rettung der bulgarischen Juden im 1943. Vor der Preisverleihung sahen geladene Gäste das Musiktheaterwerk in einer Kammerspielfassung. Das Publikum war während der Aufführung oft den Tränen nahe, danach gab es stürmischen Applaus.

“Ich nehme den Preis an im Namen vieler, die heute nicht mehr Leben. Mein Anliegen war, ihre große Tat und ihre menschliche Botschaft zu vermitteln. Selbst unter Lebensgefahr haben sie die Werte des Humanismus verteidigt“, sagte Danovsky.