Begehbares Kunstobjekt

„Ein multifunkionales Gebäude auf kleinstem Raum zu erstellen“,
lautete der Auftrag des KulturForum Europa.

Diese Idee ausgestaltet von Prof. Dr. Wolfgang Meisenheimer, zuständig für Entwurf und Ausführung des neuen KFE-Atelierhauses auf dem Land, im kleinen Ort Jakobwüllesheim, nahm 2001 ihre Form an.

Betonharte und strenge Außenfassade, das Interieur vollständig aus Holz, größtmögliche Funkionalität und Flexibilität in der Nutzung sind die architektonische Basis, auf der das KulturForum Europa den Neubau einsetzen kann.

Teiloffene Bauweise im Inneren mit einer Deckenhöhe bis zu 5 m, einem Büro- und Schlafraum in der 1. Etage und darunter je einem Technik- und Nassraum.

„Ein Loft des 21. Jahrhunderts für kulturelle Veranstaltungen und künstlerische Aktivitäten, Wohnraum und Arbeitsfeld, ein Erlebnisraum für Kunst und Kultur“. 
(Christian Bauer, Leiter der Akademie für Kunst + Design beim KulturForum Europa e.V..
)

Architekt: Prof. Dr. Ing. Wolfgang Meisenheimer (www.meisenheimer.de)
Abbildungen: Tomas Riehle, Köln, (www.tomas-riehle.de )