Preisübergabe

 

 

 

KPE 2001 nach Wien

Zum 9. Mal wird der KulturPreis Europa verliehen.
Im Jahr 2001 steht die Wahl des Preisträgers unter besonderer Berücksichtigung der Idee der "Kreative Wege zu Toleranz und Akzeptanz".

 

 

KulturPreis Europa 2001

Kultur ist nichts Natürliches, das sich zwangsläufig und positiv entwickelt. Es handelt sich um eine Leistung, die der Natur "abgetrotzt" werden muß. Dies gilt auch und gerade für Europa. Alle denkbaren positiven (geistigen, kulturellen und sozialen) Aspekte, die zu dieser Idee geführt haben, sind gefährdet, wenn nationale Egoismen die Gemeinschaft als Ganzes ignorieren. Europa ist förderungswürdig und wertvoll in der Gesamtheit eines kulturellen und sozialen Erbes jedes einzelnen Staates, das es einzubringen, zu integrieren und zu nutzen gilt.
Darauf macht der KulturPreis Europa aufmerksam, indem er - im Jahre 1 von Europa, 1993, ins Leben gerufen - Personen auszeichnet, die die Idee Europa ausarbeiten und zu deren Verwirklichung beitragen. Personen, die durch den Einsatz ihrer ganzen Kraft dazu beitragen, dass auch andere wahrnehmen, dass die Idee Europa eine Chance bedeutet, das Modell friedlicheren Zusammenlebens vieler verschiedener Menschen zu sein, deren Verschiedenheit als willkommenes Potential, als Mitgift gesehen wird, als Möglichkeiten, die bei der Lösung der vielfältigen anstehenden Probleme nützlich sein können und nicht etwas Angst Erzeugendes, Fremdes, das es zu bekämpfen gilt. (KFE 1993)

Das KulturForum Europa e.V. hat beschlossen, die Produktion des Theater in der Josefstadt, Wien, Jeff Baron, Schriftsteller, Franz Morak, Regiesseur, Fritz Muliar und Michael Dangl, Darsteller, für "Besuch bei Mr. Greeen", (Visiting Mr. Green)
mit dem KulturPreis Europa 2001 zu ehren.

2001 wird die Produktion des Theater in der Josefstadt, Wien, "Besuch bei Mr. Green" als Ensemble-Leistung ausgelobt:
Autor Jeff Baron, Regisseur Franz Morak und die Schauspieler Prof. Fritz Muliar und Michael Dangl werden ausgezeichnet unter dem Gesichtspunkt von Vorbildcharakter für ein Theaterstück auf dem kreativen Weg zu Toleranz und Akzeptanz in Europa". (A)

Köln, den 24. Juli 2001



zurück